Energiearbeit - Geistiges Heilen


Energiearbeit (Energy work) wird im deutschsprachigen Raum als „Geistiges Heilen oder Geistheilen“, „Mentales Heilen“ oder „Heilen durch Handauflegen“ bezeichnet. Diese Anwendungen, die mit den unsichtbaren Informationen oder Energien (in und um uns herum) arbeiten, dienen der „Aktivierung der Selbstheilungskräfte“.

 

Diese Methoden und Techniken werden von Krankenschwestern und Krankenpflegern in US-amerikanischen Kliniken regelmäßig und erfolgreich eingesetzt.  Studien und langjährige praktische Erfahrungen belegen die Wirksamkeit dieser Techniken.

 

In deutschen Kliniken und Praxen ist Energiearbeit höchst selten anzutreffen. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass diese uralten und bewährten Methoden in Deutschland erst seit 2004 (innerhalb vorgegebener Grenzen) wieder erlaubt sind. 

   

Energiearbeit setzt im feinstofflichen Bereich des menschlichen Energiefeldes an. In der Arbeit mit dem Energiesystem (Informationsfeld, Aura, Chakra, Meridian) werden durch das Handauflegen feinstoffliche Informationen oder Energien übertragen. Diese Informationen (Schwingungen, Frequenzen, Licht, etc.) können die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Forschungsergebnisse aus Quantenphysik, Informations- und Energiemedizin bestätigen, dass der menschliche Körper über Informations- und Energiefelder verfügt. Dies wussten die Heiler(-innen) allerdings schon seit langer Zeit. In China sind z. B. die Meridiane bereits im 1. oder 2. Jahrhundert v. Chr. klar beschrieben worden.

Seit Jahrtausenden gibt es die Erfahrung, dass Krankheit immer eine Disharmonie zwischen Mensch, Natur und Kosmos ist. Daher ist für einen optimalen Heilungsprozess eine Harmonisierung auf allen Ebenen (Körper, Geist, Seele) erforderlich.

 

Im Rahmen der Energiearbeit werden von mir keine Diagnosen gestellt oder Therapien durchgeführt. Die Arbeit dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Bei Krankheiten sollte ein Arzt, Heilpraktiker oder psychologischer Therapeut konsultiert werden.